RUND UM DIE IMMOBILIE

Rund 60 % aller Senioren besitzen ein selbstbewohntes Eigenheim. Mit einem Bevölkerungsanteil von 21 % nehmen Senioren somit am Wohnungsmarkt eine zunehmend wichtigere Rolle ein. 

Von den seit Jahren steigenden Immobilienpreisen haben Betroffene aber zunächst nicht viel, denn sie sind nur auf dem Papier „steinreich“: Über 75% der Senioren wollen möglichst lange in der eigenen Immobilie wohnen bleiben. Gleichzeitig soll die Immobilie in vielen Fällen nicht mehr vorrangig an Nachkommen vererbt werden. Die Folge: Die Nutzung des in der Immobilie gebundenen Vermögens zu Lebzeiten gewinnt stark an Bedeutung.

Mittlerweile bieten sich zahlreiche Lösungen an, vom Vermögensreichtum zu einer Verbesserung des Einkommens im Alter zu kommen. Viele tendieren zunächst zum Verkauf des Eigenheims mit anschließendem Kauf einer seniorengerechten Immobilie.

Dieses Vorhaben geht jedoch mit zahlreichen Nachteilen einher: Transaktionskosten, wie Umzugsgebühren und Maklerprovision, sind erheblich. Außerdem kann der Wohnungs- und Umgebungswechsel im hohen Alter für viele Betroffene anstrengend sein.

Deshalb bietet sich zur Steigerung der Einkünfte neben einer Veräußerung der Immobilie als interessante Alternative eine Immobilienrente für die eigene Wohnimmobilie an.

Erfahren Sie mehr!

Umkehrhypothek
Ihre Vorteile
Ihre Schritte

Leibrente
Ihre Vorteile
Ihre Schritte

Immobilien-Teil-Verkauf
Ihre Vorteile
Ihre Schritte

Immobilien-Verkauf
Ihre Vorteile
Ihre Schritte

ANGEBOT ANFORDERN »

Datenschutzerklärung | Impressum          ---          Ein Produkt der WIR WohnImmobilienRente GmbH, Hamburg